Gorch Fock / Neuigkeiten

In dem Bereich findest du Informationen über die verschiedenen Einheiten der Deutschen Marine. Du kannst auch hier deine Fragen los werden!
Benutzeravatar
Obermaat
Hauptgefreiter
Beiträge: 73
Registriert: So Apr 22, 2018 7:42 pm
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Schulschiff per se

Beitrag von Obermaat » Di Mär 24, 2020 10:51 pm

Nebulon hat geschrieben:
Mo Mär 23, 2020 6:21 am
@Flottenheizer
Danke für die Info - damit kann man was anfangen. Soweit ich aus Deinen Links herauslesen konnte, haben zwar viele Nationen früher mal stolze Segelschulschiffe genutzt, aber um auf meine Frage zurückzukommen: Stand heute nutzen die relevanten Marinen, also die US Navy und die British Navy, keine (Segel-)Schulschiffe mehr für Ihre Ausbildung. Und soweit ich erkennen konnte, geht es hier im Forum nicht um Handelsmarinen...
Woher haben Sie diese Weisheit?
Die US Coast Guard besitzt sehr wohl ein Segelschulschiff, nämlich die EAGLE. Und jetzt kommen sie nicht damit an, die Coast Guard ist nicht die US Navy. Die Coast Guard gehört zur Navy, kann man nachlesen bei Wikipedia!
Hier ein Auszug davon:
Von ihrer Gründung am 28. Januar 1915 bis 2003 war die Küstenwache der Vereinigten Staaten laut amerikanischem Wehrrecht grundsätzlich Teilstreitkraft der US-Streitkräfte.[34] Als das Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten geschaffen wurde, wurde die Küstenwache diesem unterstellt. Durch Präsidialbeschluss oder im Falle einer Kriegserklärung durch den Kongress untersteht sie automatisch der Navy, bis der Präsident etwas anderes dekretiert.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Coast_Guard
Benutzeravatar
Nebulon
Matrose
Beiträge: 10
Registriert: Fr Mär 13, 2020 7:37 am
Wohnort: Ostfildern
Kontaktdaten:

Schulschiff per se

Beitrag von Nebulon » Mi Mär 25, 2020 7:03 am

Flottenheizer hat geschrieben:
Di Mär 24, 2020 2:52 pm
@ Nebulon , leider ist von Dir noch keine Vorstellung zu Deiner Person gekommen, ist aber auch kein Zwang & bleibt jedem selbst überlassen.

Was Deine Frage zur GOFO / Schulschiff angeht, am Besten stelle mal die Frage beim PIZ- Marine, es wird Dir bestimmt geantwortet.
Wäre dann schön, wenn Du dann die Antwort von PIZ - Marine hier im Forum uns zeigst.
Danke für den Hinweis. Die Fragen habe ich nun ans PIZ formuliert und würde eine Antwort hier zurückmelden.
Benutzeravatar
Strandpirat
Stabsbootsmann
Beiträge: 726
Registriert: Di Nov 19, 2019 11:48 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gorch Fock / Neuigkeiten

Beitrag von Strandpirat » So Mär 29, 2020 7:22 pm

Flottenheizer hat geschrieben:
Di Mär 24, 2020 2:52 pm
Was Deine Frage zur GOFO / Schulschiff angeht, am Besten stelle mal die Frage beim PIZ- Marine, es wird Dir bestimmt geantwortet. Wäre dann schön, wenn Du dann die Antwort von PIZ - Marine hier im Forum uns zeigst.

Empfang mit 21 Schuss Salut in Kiel
https://www.kn-online.de/Kiel/Spanische ... -empfangen

Spanier bekommen Salut, Briten nicht
https://www.kn-online.de/Kiel/Marine-in ... iten-nicht
Benutzeravatar
Strandpirat
Stabsbootsmann
Beiträge: 726
Registriert: Di Nov 19, 2019 11:48 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schulschiff per se

Beitrag von Strandpirat » So Mär 29, 2020 10:31 pm

Nebulon hat geschrieben:
Mo Mär 16, 2020 6:44 am
Diese Frage wurde vermutlich schon mehrmals gestellt, muss aber sicher immer wieder neu gestellt werden: Macht ein "Schulschiff" in einer Marine per so überhaupt Sinn? Also im eigentlichen Sinn der Fortbildung, ...
„Das Schlimmste aber ist, daß auf dem Dampfer wie schon oben angedeutet, kein vollendeter Seemann ausgebildet werden kann. Denn seine Segel sind nur Nebenkraft und selbst bei voller Bemastung und Takelung läßt sich die feinere Segelführung, die das Schiff zugleich durch die Leinwand steuert, daß es, wie das Pferd der bloßen Führung am Halse, dem leisesten Winke gehorcht, auf dem langgestreckten und rudergelenkten Dampfschiff niemals gründlich erlernen. Darum ist es auch dem Seemann ein toter, äußerlich bewegter Körper, dem nicht er, sondern der stets mit scheelen Augen angesehene Maschinist und der mißachtete Heizer gebieten, während ihm sein Segelschiff zum lebendigen Wesen wird, mit dem er bald durch eine geistige Zuneigung verwächst. Und dies in jeder Schilderung des Seelebens als sein innerster Kern, als sein höchster Reiz hervortretende eigene Verhältnis, das es dem Matrosen notwendig macht, sein Fahrzeug als Femininum zu denken und benennen, ist keineswegs bloß ein schöner Flitter des Seeberufs: es ist von der höchsten praktischen Bedeutung, es bildet ein Hauptfundament der Seemannsehre, und wo es fehlt, da ist der Gehorsam und die Pflichttreue bis zur Wagnis des Lebens für die Erhaltung des Schiffes bloß ein abstraktes Gebot. So seltsam sich eine solche Hinweisung auf ein so feines und phantastisches psychologisches Moment in Gesellschaft der trockenen Zahlen einer Budgetvorlage ausnehmen muß, kann ich doch nicht umhin, es als einen Hauptgrund mit geltend zu machen für die Notwendigkeit, baldmöglichst auch einige Segelschiffe auf den Stapel zu stellen‟.
(aus: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Seemannssprache, von Gustav Goedel, 1902. Rd.-Nr. 21)
Antworten