Marinestützpunkt Eckernförde

Informationen über Stützpunkte/Schulen kannst du hier erlesen oder deine Frage dazu posten.
Benutzeravatar
Küstenkumpel
Bootsmann
Beiträge: 380
Registriert: Mi Nov 14, 2018 8:18 pm
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Marinestützpunkt Eckernförde

Beitrag von Küstenkumpel » Mo Dez 17, 2018 10:48 pm

Neuer Simulator für U-Boot-Ausbildung

Das 1. U-Boot-Geschwader in Eckernförde hat einen neuen Tiefensteuersimulator für das Ausbildungszentrum U-Boote (AZU) eingeweiht. Nach Angaben von Geschwader-Kommandeur Timo Cordes ist die Anlage weltweit einzigartig in ihrer Art. Sie kann alle Bewegungen und Lagen eines U-Bootes nachahmen.


Vieles, was es in der Zentrale eines hochmodernen U-Bootes der Klasse 212A gibt, stellt auch der Tiefensteuersimulator dar. Acht U-Boot-Fahrer können in der Kabine Platz nehmen, die sich hydraulisch in verschiedenen Richtungen bewegen lässt. Vor den Plätzen hängen Touchdisplays, die eine für den Laien verwirrende Anzahl an Instrumenten anzeigen. In der Mitte eines der Bildschirme bewegt sich das U-Boot, lässt sich neigen, hochfahren und abtauchen. Vom Ausbilderplatz aus kann Kapitänleutnant Olaf Stefanides verschiedenste Szenarien einspielen.

U-Boot-Fahrer müssen potenzielle Notlagen trainieren

„Wir zeigen jetzt mal Stärke sechs“, sagt der Simulator-Betreuer mit einem verschmitzten Grinsen. Wenig später beginnen die Besucher in den Sitzen zu schwanken wie auf einem Dampfer in stürmischer See. Das Boot geht auf Tiefe, das Seerrohr schneidet unter, langsam wird es ruhiger. Doch nicht nur alltägliche Fahrsituationen lassen sich hier nachahmen. Mindestens ebenso wichtig sind potenzielle Notlagen, für deren Bewältigung die U-Boot-Fahrer intensiv trainieren.

Notanblasvorrichtung holt das Boot schnell aus der Tiefe

Der Ausbilder gibt einen Wassereinbruch vor. Schon wird das Boot buglastig, beginnt abzufallen. 100, 150, 200 Meter – Gedanken an den Film „Das Boot“ tauchen auf. Nur dass hier nicht unter dem Druck der Tiefe die Nieten aus den Wänden platzen. Und der „Alte“ aus dem Weltkriegs-Film wäre sicher froh gewesen, wenn er eine derart effektive Notanblasvorrichtung an Bord gehabt hätte, wie die 212A-Klasse. Innerhalb von gut 20 Sekunden wird Wasser aus den Tauchzellen gedrückt und das Boot taucht wieder auf.

Quelle und Video hier
G O R C H :D F O C K...... S E M P E R :D F I D E L I S !
Benutzeravatar
Flottenheizer
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1128
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Eckernförde

Beitrag von Flottenheizer » Fr Mai 17, 2019 2:15 pm

Verteidigungsausschuss zu Besuch bei der Deutschen Marine

Eckernförde, 16.05.2019.

Am 13. Mai besuchte der Verteidigungsausschuss im Rahmen einer auswärtigen Sitzung den Marinestützpunkt in Eckernförde. Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages konnten einen Einblick in die Welt der Marine gewinnen und sich über die aktuellen Herausforderungen informieren.


mehr zum Thema hier :

:gruss:
Benutzeravatar
Flottenheizer
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1128
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Eckernförde

Beitrag von Flottenheizer » Mi Jul 17, 2019 4:58 pm

Tag der Marine und Tag des offenen Stützpunktes in Eckernförde

Am 24 .Juli und 07. August 2018 können interessierte Gäste und Besucher die Marine live erleben und Blicke hinter die Kulissen bzw. den Kasernenzaun werfen. An beiden Tagen besteht die Möglichkeit, Schiffe der Marine zu besichtigen.
Neben der schwimmenden Marine präsentieren sich auch die Landeinheiten sowie eine Vielzahl an zivilen Organisationen der Öffentlichkeit.

Die Eckernförder Marine ist der zweitgrößte Stützpunkt in Deutschland.
Zurzeit wird er saniert und aufgestockt.
Er umfasst 1.900 Soldaten und 500 zivile Dienstposten (Stand August 2018). Hier sind einige Einheiten beheimatet, darunter Kampfschwimmer, Minentaucher und Boardingsoldaten.

An gleich zwei Tagen präsentiert sich die Marine in diesem Sommer und erlaubt einen Blick hinter die Schotts:

Mittwoch, 24. Juli 2019 „Tag der Marine“
Stadthafen, Schiffbrücke Eckernförde (10:00 – 16:00 Uhr)

Mittwoch, 7. August 2019 „Tag des offenen Stützpunktes“ (10:00 – 16:00 Uhr)
Marinestützpunkt, Am Ort 6, 24340 Eckernförde


Quelle :
Benutzeravatar
BulleMölders
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: Fr Apr 06, 2018 5:31 am
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Eckernförde

Beitrag von BulleMölders » Fr Aug 23, 2019 6:05 am

Eckernförde wird größter Militärstandort in SH

Es ist ein früher Spätsommermorgen. Auf der Standortschießanlage in Alt Duvenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) peitschen Schüsse durch die Luft. Hoch konzentriert nehmen Soldaten der Ausbildungskompanie 1 des Seebataillons Eckernförde die wenige Meter entfernten Zielscheiben aufs Korn. Sie üben das Schießen aus nächster Nähe mit der Pistole. Es ist die jüngste Einheit des Seebataillons. Sie wurde erst im April aufgestellt, noch im Herbst folgt eine zweite Kompanie. Der Marinestützpunkt in Eckernförde gewinnt immer mehr an Bedeutung - und der Standort wächst weiter kräftig.

Weiter geht es hier: Eckernförde wird größter Militärstandort in SH
Benutzeravatar
Flottenheizer
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1128
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Eckernförde

Beitrag von Flottenheizer » Do Okt 03, 2019 9:44 am

Große Kommandoübergabe in Eckernförde
Eckernförde, 27.09.2019.

Drei Kommandeure reichten die Staffelstäbe an ihre Nachfolger weiter.


Der Marinestützpunkt Eckernförde ist mehr als nur der Heimathafen für Tender, Flottendienstboote und Uboote des 1.Ubootgeschwaders. Auch das Ausbildungszentrum Uboote und das Hydroakustische Analysezentrum der Marine stehen dort. Das Zentrum Einsatzprüfung der Marine hat in Eckernförde seinen Standort, genauso wie die einzige Sportfördergruppe in der Marine.

Teile des Seebataillons liegen hier, der Verband ist spezialisiert auf den Einsatz am Übergang vom Land zum Wasser und umgekehrt. Das Kommando Spezialkräfte der Marine beansprucht große Teile des Stützpunktes. Insgesamt sind es 20 militärische Dienststellen, die in man im Stützpunkt findet. Eckernförde ist mit einer Wassertiefe von zehn bis 14 Metern der einzige natürliche Tiefwasserhafen an der deutschen Ostseeküste und bietet eine Pierlänge von knapp viereinhalb Kilometern.

Der Stützpunkt im Norden von Eckernförde ist im Umbruch. Hafenanlagen, Ausbildungseinrichtungen, Unterkunftsgebäude und Büroräume wurden und werden saniert oder neu errichtet. „Zurzeit dienen und arbeiten etwa 3.200 Soldaten und Angestellte in Eckernförde. Zukünftig werden es mehr als 3.600 sein“, sagte der scheidende Kommandeur bei dem Zeremoniell. „Die müssen wir alle unterbringen. Ich wünsche mir, dass die zuständigen Ämter, Bundes- und Landesbehörden einen vernünftigen Weg finden, um unsere Bauvorhaben in einem vertretbaren Zeitraum realisieren zu können.“

mehr Infos gibt es hier :
Benutzeravatar
Strandpirat
Leutnant zur See
Beiträge: 1064
Registriert: Di Nov 19, 2019 11:48 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Eckernförde

Beitrag von Strandpirat » Di Feb 25, 2020 11:11 am

Aufgrund der Vielzahl von Dienststellen im Marinestützpunkt Eckernförde
erscheint mir ein Überblick erforderlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Marinest% ... f%C3%B6rde

Bild
Benutzeravatar
Strandpirat
Leutnant zur See
Beiträge: 1064
Registriert: Di Nov 19, 2019 11:48 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Eckernförde

Beitrag von Strandpirat » Fr Mär 06, 2020 1:45 pm

In der Hand der Bundeswehr
Glück und Unglück für Eckernförde
https://www.deutschlandfunkkultur.de/in ... _id=469973

Quelle: Deutschlandfunk Kultur
Beitrag vom 10.02.2020
Antworten