Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Thema Deutsche Marine zu tun hat.
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 728
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Flottenheizer » Mi Mai 01, 2019 7:25 am

MSC Cruises eröffnet neues Kreuzfahrtterminal in Kiel und erweitert Partnerschaft mit dem Seehafen.


mehr zum Thema hier : :gruss:
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 728
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Flottenheizer » Mi Mai 01, 2019 7:35 am

Kreuzfahrtschiff in Netzen gefangen

(30.04.19) Das holländische Kreuzfahrtschiff ‚Eurodam’, 86273 BRZ (IMO: 9378448), lag 24 Stunden länger als geplant im Hafen von San Diego, nachdem sich am 29.4. ein Bündel illegal ausgelegter Fangnetze in den Azipods verfangen hatte.

Das Schiff war gerade aus Hawaii zurückgekehrt und sollte anschließend von Seattle aus die Sommersaison in Alaska beginnen.
Taucher waren den ganzen Tag über beschäftigt, die Netze wegzuschneiden.
Der Fahrplan sollte von der dadurch verursachten Verspätung aber nicht betroffen sein.


Quelle:Tim Schwabedissen
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 728
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Flottenheizer » Sa Mai 11, 2019 7:41 am

Neues aus Papenburg , Meyer Werft :

"Spirit of Discovery" dockt früher aus

Bericht zum Thema hier : :gruss:
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 728
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Flottenheizer » Mo Jun 03, 2019 11:11 am

Rettungsbootszwischenfall auf Costa-Kreuzfahrer

(02.06.19) Auf dem italienischen Kreuzfahrtschiff ‘Costa Mediterranea’, 85619 BRZ (IMO-Nr.: 9237345), kam es am Nachmittag des 1.6. nach dem Einlaufen aus Flåm zu einem Zwischenfall bei einer Bootsübung.

Ein Rettungsboot konnte nicht mehr korrekt hochgezogen werden und hing mit dem Bug nach oben in erheblicher Schräglage an der Backbordseite des Rumpfes fest.
Da die Crew das Problem nicht beheben konnte, musste die Hilfe eines Krans angefordert werden.

Ein Mobilkran wurde auf dem Deck der Barge ‘Shjandtor’ in Stellung gebracht, die dann an dem Kreuzfahrtschiff in Position ging.
Dann konnte das Rettungsboot wieder aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Die Abfahrt des Schiffs verzögerte sich durch den Zwischenfall. Es verließ Stavanger schließlich am 2.6. gegen zwei Uhr und nahm Kurs auf den letzten Hafen der Fahrt. Sie sollte am 3.6. um 4.30 Uhr in Bremerhaven festmachen.


Quelle:Tim Schwabedissen
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 728
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Flottenheizer » Do Jun 06, 2019 7:57 am

Wieder Kollision von Fahrgastschiffen auf der Donau

(04.06.19) Die Unglücksserie mit Beteiligung von Flusskreuzfahrtschiffen reißt nicht ab – am 2.6. kam es auf der Donau erneut zu einer Havarie, als dem unter moldawischer Flagge laufenden, 111 Meter langen Fahrgastschiff ‘Crucestar‘ (EU-Nr.: 02324591), ein Wendemanöver gründlich misslang.

Auf Höhe der Djerdap 1-Schleuse im serbischen Flussabschnitt wurde es von der Strömung erfasst und musste Vorausfahrt geben, um nicht gegen einen im Fluss stehenden Pfeiler zu treiben.
Dadurch lief sie aber in das am gegenüberliegenden Flussufer vertäut liegende, deutsche Flusskreuzfahrtschiff ‘A-Rosa Mia‘, 3542 BRZ , hinein.
Fahrgäste, die auf dessen Oberdeck das Manöver verfolgten, stürzten beim Aufprall.

An der Backbordseite kam es zu Schäden am Rumpf.

Auf der ‘Crucestar‘ wurde an Steuerbordseite der Bug eingedrückt.


Damit nicht genug – es gelang dem ukrainischen Schiffsführer weiterhin nicht, das Fahrzeug unter Kontrolle zu bekommen.
Es drehte weiter, nachdem es sich von der ‘A Rosa Mia‘ gelöst hatte, und rammte vor deren Liegeplatz die Stahlspundwand, die hier das Flussufer einfasste.
Erst danach konnte es aufgestoppt und festgemacht werden.
Die ‘Crucestar’ war am 30.5. aus Budapest ausgelaufen.
Nach der Havarie machte sie am 3.6. gegen 1 Uhr im moldawischen Heimathafen Giurgiu fest und lief abends wieder nach Fetesti aus.

Die ‘A Rosa Mia’, die am 30.5. Wien verlassen hatte, machte am 3.6. um 11 Uhr in Rusa fest.


Quelle:Tim Schwabedissen
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 728
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Flottenheizer » Mi Jun 26, 2019 12:38 pm

Kollision am Beginn der Laufbahn

(26.06.19) Der britische Kreuzfahrer 'Spirit of Discovery', 56850 BRZ (IMO-Nr.: 9802683), kollidierte am späten Abend des 24.6. auf seiner Übergabefahrt mit einem Dalben im Emder Hafen.
Die Papenburger Meyer Werft hatte das Schiff zuvor in Emden an die britische Reederei Saga Cruises übergeben.
Die Ursache für den Zusammenstoß am Binnenhaupt der Großen Seeschleuse war zunächst unklar.
Es entstand ein leichter, überwiegend kosmetischer Schaden am Schiff, der Dalben wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen.
Um 1.50 Uhr am 25.6. durfte der Kreuzfahrer die Fahrt in Richtung Eemshaven fortsetzen und warf in der Nacht vor Helgoland Anker.

Die Wasserschutzpolizei hat Ermittlungen aufgenommen und wollte in deren Zuge auch den Kapitän und den Lotse befragen.
Die ‘Spirit of Discovery‘ war Ende Mai von Papenburg über die Ems nach Emden überführt worden.
Sie ist 236 Meter lang und kann in 554 Kabinen 999 Passagiere aufnehmen. Die Jungfernfahrt des Schiffes, die rund um Großbritannien führt, soll am 10.7. in Dover starten.


Quelle:Tim Schwabedissen​
Benutzeravatar
Küstenkumpel
Maat
Beiträge: 299
Registriert: Mi Nov 14, 2018 8:18 pm
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Küstenkumpel » Fr Jul 05, 2019 9:03 pm

40-Jährige fällt vom Schiff und stirbt

Das Kreuzfahrtschiff "MSC Meraviglia" hat am Freitag eine große Suchaktion im Skagerrak ausgelöst. Von Bord des Schiffes war eine deutsche Urlauberin (40) ins Skagerrak gesprungen. Die "MSC Meraviglia" war zum Unglückszeitpunkt auf dem Weg nach Kiel.

Um 12.45 Uhr löste der Kapitän der "MSC Meraviglia" den Notruf aus. Das Schiff war zum Zeitpunkt der Notfallmeldung etwa 30 Kilometer südlich des norwegischen Hafens Kristiansand.

Sechs Schiffe an der Suche beteiligt

Die dänische Luftwaffe schickte sofort den Hubschrauber "Rescue 510". Außerdem beteiligten sich der deutsche Containerfrachter "Perseus", eine Jacht sowie Fischfangschiffe an der Suche.

Die Koordination der Suche übernahm die norwegische Seenotzentrale in Sola bei Stavanger. Zeitweise waren sechs Schiffe und ein Hubschrauber eingebunden. Ein weiteres Kreuzfahrtschiff hatte seine Hilfe angeboten.

Die Besatzung der "MSC Meraviglia" erhielt auch Unterstützung durch das Maritime Support Center der Reederei MSC. In Abstimmung mit dem Rettungszentrum in Norwegen wurde der Suchkurs abgestimmt.
quelle

Zur Zeit sind wieder mal die Costa - Schiffe dran.
G O R C H :D F O C K...... S E M P E R :D F I D E L I S !
Benutzeravatar
Küstenkumpel
Maat
Beiträge: 299
Registriert: Mi Nov 14, 2018 8:18 pm
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Küstenkumpel » Mo Sep 02, 2019 1:33 pm

245 Tage, 51 Länder: Längste Kreuzfahrt der Welt startet

Mit 10.000 Flaschen Champagner an Bord: Die „Viking Sun“ ist zur längsten Kreuzfahrt der Welt aufgebrochen. Das Schiff ist in Greenwich gestartet und fährt nun 245 Tage lang mit Halt in 51 Ländern.

Für diese Weltreise per Kreuzfahrtschiff brauchen die 930 Passagiere viel Zeit, genauer gesagt: acht Monate. Und viel Geld: mindestens 74.000 Euro. Die teuerste Suite mit 130 Quadratmetern kostet pro Person sogar umgerechnet satte 226.550 Euro.

Am Samstag ist die „Viking Sun“ losgefahren, bis zum 2. Mai 2020 wird das Luxus-Schiff 111 Häfen in 51 Ländern ansteuern. Wenn alles klappt, dann könnte sie es als „längste ununterbrochene Passagierkreuzfahrt“ ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen. Die Reederei Viking Ocean Cruises selbst bezeichnet die Reise als die „ultimative Weltkreuzfahrt“.

54 Passagiere machen gesamte Weltrekord-Kreuzfahrt mit

Auch die Anzahl der Champagnerflaschen an Bord klingt nach einem Rekord: 10.000 sollen es nach einem Bericht der „Sun“ sein. Das Schiff hat Platz für 930 Passagiere. Nicht alle müssen die Rekordfahrt komplett mitmachen, aber 54 Gäste wollen es tatsächlich wagen, sie haben tatsächlich die 245-Tage-Reise gebucht.

quelle
G O R C H :D F O C K...... S E M P E R :D F I D E L I S !
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 728
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neues von Kreuzfahrtschiffen und Yachten

Beitrag von Flottenheizer » Fr Sep 13, 2019 4:10 pm

Notfall auf „Mein Schiff 4“: Passagier schwer verletzt

mehr zum Thema hier :
Antworten