Neuigkeiten von der Marine China

Hier kannst du über Marinen anderer Länder austauschen.
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 769
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von der Marine China

Beitrag von Flottenheizer » So Aug 25, 2019 3:40 pm

Chinesischer Raketenzerstörer "Xi'an" macht technischen Zwischenstopp im ägyptischen Alexandria

Bild

Quelle , Bericht und mehr Bilder hier :
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 769
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von der Marine China

Beitrag von Flottenheizer » Sa Sep 28, 2019 1:34 pm

Chinas Marine entsendet ihr fähigstes Kampfschiff auf Eskortmission

Bild

Die chinesische Marine hat beschlossen, einen Typ 052D für ihre neueste Eskortmission zu entsenden.


Eine der bewegendsten Szenen des chinesischen Blockbusters Wolf Warrior 2 ist die, in der der Kapitän eines Lenkwaffen-Zerstörers vom Typ 052D den Abschuss von Überschall-Marschflugkörpern anordnet, um Rebellentruppen in einer imaginären afrikanischen Nation zu treffen, die chinesische Geiseln hält. Dieses Szenario hätte jedoch im wirklichen Leben nicht passieren können, da es im Golf von Aden keinen Zerstörer des Typs 052D gibt, der derzeit als das fähigste Kampfschiff in der Marine der Volksbefreiungsarmee gilt. Stattdessen schickt die Marine seit fast elf Jahren andere Schiffe in die früher von Piraten geplagten Gewässer, um zivile Schiffe zu schützen.


Das wird sich bald ändern, da die Marine beschlossen hat, einen Typ 052D für ihre neueste Eskortmission zu entsenden.


Die CNS Xining, die fünfte in der Klasse 052D, segelt in Richtung Golf von Aden.

Die Xining mit der Nummer 117 am Rumpf wurde im Januar 2017 in Dienst gestellt.

Sie ist Teil der 33. Eskortenflottille der Marine der Volksbefreiungsarmee, zusammen mit der CNS Weifang, einer Lenkflugkörperfregatte vom Typ 054A, und der CNS Hoh Xil Hu, einem Versorgerschiff vom Typ 903A.


Alle Schiffe gehören zur Marine des Nördlichen Kommandos der Volksbefreiungsarmee, bekannt als Nordmeerflotte.

Die Flottille setzte am 29. August von einem Marinestützpunkt in Qingdao in der Provinz Shandong Segel. In den kommenden zwei Wochen wird sie mindestens 11.000 Kilometer zurücklegen, bevor sie den Golf von Aden erreicht.


Ein Zerstörer vom Typ 052D hat nach Angaben der Marine eine Standardverdrängung von 6300 Tonnen.

Er enthält ein breites Spektrum an Waffen, darunter ein 130-mm-Marinegeschütz mit einem Lauf, ein Nahkampfwaffensystem, 64 HHQ-9-Langstrecken-Flugabwehrraketen und YJ-18- oder YJ-83-Marschflugkörper.

Das Schiff nutzt eine Vielzahl von Spitzentechnologien.

Die Marine sagte, dass der Zerstörer vom Typ 052D ein Tarnkappen-Design hat und als Flaggschiff für eine Angriffsgruppe fungieren kann.


Es ist in der Lage, Operationen gegen Schiffe, U-Boote sowie Luftverteidigungsoperationen durchzuführen und wird von einigen westlichen Experten als Träger-Killer beschrieben.


Der erste Zerstörer des Typs 052D, die CNS Kunming, trat der Marine im März 2014 bei.

Die Marine hat mindestens 17 Typ 052D gebaut, wovon elf im Einsatz sind, heißt es von Militärexperten, die die Waffenentwicklung der Marine der Volksbefreiungsarmee verfolgen.


Die 33. Eskortenflottille hat mehr als 600 Offiziere und Matrosen, darunter Dutzende von Spezialtruppen.

Die Marine hat im Dezember 2008 begonnen, Eskortmissionen im Golf von Aden und in den Gewässern vor Somalia durchzuführen. In den vergangenen zehn Jahren wurden 106 Schiffe und mehr als 28.000 Seeleute entsandt, um mindestens 6700 chinesische und ausländische Schiffe zu eskortieren, so die Marine.


Quelle: german.china.org.cn
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 769
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von der Marine China

Beitrag von Flottenheizer » Sa Sep 28, 2019 1:39 pm

China startet erstes amphibisches Angriffsschiff

25.09.2019

Chinas erstes amphibisches Angriffsschiff ist am Mittwoch in Shanghai vom Stapel gelaufen. Die Marine der Volksbefreiungsarmee (PLA) gab bekannt, dass nach einer kurzen Zeremonie, die um 9:20 Uhr in einer nicht genannten Werft begann, Wasser in ein Trockendock gepumpt wurde, in welchem das Schiff gebaut wird.

Bild

Die Teilnehmer der Zeremonie, Beamte der Zentralregierung und der Regierung von Shanghai, Beamte der Abteilung für Ausrüstungsentwicklung der Zentralen Militärkommission und der PLA-Marine, Führungskräfte des staatlichen Konglomerats China State Shipbuilding Corp sowie die Konstrukteure und Bauarbeiter des Schiffes, applaudierten auf der Veranstaltung.


Sie verfolgten den Stapellauf, ohne dass weitere Details über das Ereignis bekannt gegeben wurden.

In der Schiffbauterminologie bezieht sich der Stapellauf auf den Vorgang, bei dem ein fast fertiges Schiff ins Wasser bewegt wird. Dies ist eine der wichtigsten Phasen beim Bau, denn wenn ein Schiff einmal im Wasser ist, bedeutet dies, dass seine Hauptstrukturen vorbereitet und die Hauptarbeiten des gesamten Bauprojekts erledigt wurden.

Nach Angaben der Marine wurde das neue Schiff, dessen Name nach wie vor unbekannt ist, im Inland entwickelt und gebaut. Es kann amphibische Angriffe und andere Aufgaben ausführen.


Die Marine fügte hinzu, dass die Ingenieure in der nächsten Phase mit der Ausstattung und Feinabstimmung der Schiffsausrüstung beginnen und anschließend Anlegetests und Probefahrten durchführen werden.

Beobachter, die mit der Hardware der Marine vertraut sind, wiesen darauf hin, dass das neue Schiff das erste in der Klasse der amphibischen Angriffsschiffe vom Typ 075 ist, das auch als eine Art Landehubschrauberdock definiert ist.


Ausländische Medien berichteten, es werde bei Hudong-Zhonghua Shipbuilding gebaut, einem großen Schiffbauer der China State Shipbuilding Corp.




Quelle: german.china.org.cn
Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 769
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von der Marine China

Beitrag von Flottenheizer » Sa Okt 12, 2019 4:21 pm

Chinas Zerstörer in Japan für Internationale Flottenparade eingetroffen

Bild

Am Donnerstag ist der Zerstörer Taiyuan von der chinesischen Marine in der japanischen Sagami Bucht eingetroffen, um an der Internationalen Flottenparade am 14. Oktober teilzunehmen, die durch die Japanischen Maritimen Selbstverteidigungsstreitkräfte (MSDF) organisiert wird. Es ist das erste Mal seit zehn Jahren, dass ein chinesisches Marineschiff Japan besucht. Es ist auch das erste Mal, dass die chinesische Marine an dieser Aktivität teilnimmt.

Bild

Quelle :
Antworten