Korvette Oldenburg

Benutzeravatar
Flottenheizer
Stabsbootsmann
Beiträge: 773
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Korvette Oldenburg

Beitrag von Flottenheizer » Sa Jun 01, 2019 1:34 pm

8. September 2018 Korvette „Oldenburg“ läuft zum UNIFIL-Einsatz aus

Am Montag, den 10. September 2018 um 10 Uhr, verlässt die Korvette „Oldenburg“ mit der Besatzung „Delta“ ihren Heimathafen Rostock-Warnemünde, um unter dem Kommando von Korvettenkapitän Thorsten Vögler (37) am Einsatz UNIFIL teilzunehmen.

„Gut zwölf Monate nach dem letzten Einsatz geht es für uns erneut auf Patrouille vor die Küste des Libanons.
Nach der fordernden Einsatzvorbereitung und Ausbildung freue ich mich nun gemeinsam mit meiner Besatzung auf den UNIFIL-Einsatz und die damit verbundenen Aufgaben“, so der Kommandant.
Seit 1978 setzen sich Blauhelmsoldaten der UNIFIL-Mission (United Nations Interim Force in Lebanon) für Frieden zwischen Libanon und Israel ein.

Anfangs zählten die Überwachung eines angestrebten Waffenstillstands und die Bestätigung des Abzugs israelischer Streitkräfte auf dem Libanon zu ihren Aufgaben. Heute sind die UNIFIL-Blauhelme rund 10.500 Mann stark und kommen aus 40 Nationen.
Nach dem zweiten Libanonkrieg im Jahr 2006 wurde das Mandat ergänzt. Seitdem unterstützt UNIFIL die libanesische Regierung dabei, die Seegrenzen zu sichern und Waffenschmuggel von See zu verhindern.

Der maritime Einsatzverband UNIFIL ist der erste und bisher einzige Flottenverband unter Führung der Vereinten Nationen – deutsche Einheiten operieren von Beginn an in diesem Verband.

Deutsche Marinesoldaten engagieren sich seit mehreren Jahren in der Ausbildung ihrer libanesischen Kameraden. Hier liegt heute der Schwerpunkt des deutschen Engagements.


Quelle: Presse- und Informationszentrum

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Crew-Wechsel auf der Korvette „Oldenburg“ bei UNIFIL
Limassol, 30.01.2019.

In diesen Tagen wechselte die Besatzung der Korvette „Oldenburg“ die seit Ende September letzten Jahres im Einsatz ist.
Die sogenannte Delta-Besatzung wurde nun von der Echo-Besatzung abgelöst.

Die scheidende Besatzung blickt auf vier fordernde Monate zurück.
Der Kommandant Korvettenkapitän T. Vögler ist sich sicher, dass die Besatzung seines Nachfolgers Fregattenkapitän S. Lukaszyk „die gleiche Professionalität und Motivation an den Tag legen wird“ wie die scheidende Besatzung.
Bevor es jedoch in den verdienten Urlaub geht, wird die Delta-Besatzung in Rostock-Warnemünde noch die Korvette „Erfurt“ übernehmen.

Die ersten Soldaten der Ablöse landeten am vergangenen Montag mit dem Transportflugzeug A400M auf dem Flughafen Paphos nahe Limassol.
Sie haben in den folgenden Tagen die Korvette „Oldenburg“ übernommen und beginnen nun ihren Einsatz im Seegebiet vor der libanesischen Küste.

Die Korvetten K-130 der Braunschweig-Klasse sind derzeit bis zu 15 Monate im Einsatzgebiet.
Die Besatzungen werden eingeflogen, um sich lange Transitzeiten für die Soldaten und die Boote zu sparen.

Quelle : Deutsche Marine


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Neues von der Korvette Oldenburg :

​250 Einsatztage mit zwei Besatzungen als Teil der Maritime Task Group UNIFIL​​.
Heute macht sich die Korvette Oldenburg mit der Besatzung ECHO vom östlichen Mittelmeer auf den Weg zurück in den Heimathafen Rostock-Warnemünde.
Die Korvette wird dann wohl ende nächste Woche wieder zu Hause sein.​​

Quelle : Küstenfunk
:gruss: